Eurocontrol stundet Flugsicherungsgebühren

Die europäische Flugsicherungsorganisation Eurocontrol stundet die Flugsicherungsgebühren für die Monate Februar bis Mai 2020. Eine entsprechende Entscheidung haben die Mitgliedsstaaten mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit am 6. April 2020 getroffen. Die Gebühren werden gestaffelt bis ins Jahr 2021 hinein gestundet. Eurocontrol und die Mitgliedsstaaten kommen damit einer Forderung der Verbände BDF und BARIG nach, die zur Entlastung der Fluggesellschaften in der COVID-19-Pandemie die Stundung der Flugsicherungsgebühren gefordert hatten.

Ebenso haben die Mitgliedsstaaten einem Vorschlag von Eurocontrol zugestimmt, für die Stundung eine Zwischenfinanzierung vorzunehmen. Damit ist sichergestellt, dass Eurocontrol die gestundeten Beträge auch in der aktuellen COVID-19-Krise an die nationalen Flugsicherungsorganisationen in den Mitgliedsstaaten überweisen können, sofern in den betroffenen Monaten noch Flüge stattgefunden haben und fakturiert wurden.